Liebe Gemeindemitglieder,
es war zu er warten, nun ist es leider offiziell:
Auch die öffentlichen Gottesdienste in den Kar- und Ostertagen finden nicht statt.

Wir Pfarrer können stellvertretend für die ganze Gemeinde hinter verschlossenen Türen Gottesdienst feiern.

An den nächsten Sonntagen ist dies um 08.30 Uhr.
Ich lade Sie ein, um diese Zeit Zuhause eine Kerze zu entzünden, das Evangelium des Tages zu lesen und ein Gebet zu sprechen, so können wir auf diese Weise verbunden sein.

Gerne können Sie mir auch Ihre persönlichen Gebersanliegen mailen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!),
ich nehme sie dann mit in den Gottesdienst.

Es ist eine nicht leichte Zeit für uns alle.
Beten wir füreinander um Kraft und den Beistand Gottes und auch für alle, die unser Gebet brauchen.

Im Geist und im Herzen verbunden

Ihre Pfarrer Eich und Wolodzko

https://bistummainz.de/glaube/gottesdienste/glaube-leben-in-zeiten-von-corona/

https://bistummainz.de/dekanat/ruesselsheim/index.html

https://www.jesuiten.org/

https://www.missio.at/

 

 

"Wer glaubt, sieht mehr!" – unter diesem Leitgedanken steht die Predigt, die Dekan Karl Zirmr für den kommenden 4. Fastensonntag verfasst hat und hier zum Download bereit steht. Die Evangelienstelle ist ebenfalls angegeben, außerdem findet sich im Dokument ein Gebet zur Corona-Krise. Hier geht es zum Download.

 

"Mit dem Martinsläuten wollen wir ein Gebetsnetzwerk im Bistum Mainz knüpfen", sagt der Mainzer Weihbischof und Generalvikar Udo Markus Bentz. Weil in Zeiten der Corona-Pandemie öffentliche Gottesdienste und gemeinsame Gebetszeiten untersagt wurden, sind alle Gläubigen des Bistums Mainz dazu aufgerufen, das tägliche Angelus-Läuten zu einem gemeinsamen Gebet zu nutzen, eine Kerze aufzustellen und sich mit allen Christinnen und Christen im Gebet und dem Martinsläuten zu verbinden. Wie unser Bistumspatron, der Hl. Martin, teilen wir unser Leben, unsere Sorgen und unsere Hoffnung.

 

Die Frühjahres-Kleidersammlung für Nieder-Ramstadt in Bauschheim muss dieses Jahr leider entfallen.

Zum Seitenanfang